2. Vernetzungs-Abend „AG Arbeit und Ausbildung für Geflüchtete“

Europe/Zurich
Wiener Str. 48. Raum 004 (Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften)

Wiener Str. 48. Raum 004

Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Wiener Straße 48 01219 Dresden
Gesine Wegner , Michael Kobel (Technische Universitaet Dresden (DE))
Description

Am Di 21.06.2016 lädt die "AG Arbeit und Ausbildung" des Netzwerks „Willkommen in Löbtau“ externe Gäste herzlich zu unserem zweiten Vernetzungsabend ein.  An diesem Abend wollen wir insbesondere gemeinsam mit Unterstützungseinrichtungen und Vertreter/innen anderer Willkommensinitiativen bisherige Erfahrungen zur Betreuung von Geflüchteten bei der Integration in den Arbeits- und Bildungsmarkt austauschen und in Gruppenarbeit unsere Schnittstellen als Ehrenamtliche mit allen Beteiligten diskutieren. Es sind dazu explizit auch neue möglicherweise  an einer Patenschaft interessierte Aktive herzlich willkommen, da es in unserer Zusammenarbeit mit im Dresdner Südwesten angrenzenden Initiativen immer mehr Bedarf gibt.

Das Protokoll des Abends und der 4 Arbeitsgruppen ist unter diesem Link zu finden.  Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden.

Registration
This event is open to new participants.
    • 18:30 18:45
      Vorstellung der AG Arbeit und Ausbildung: Begrüßung, Planung des Abends 004 (Fakultät für SpraLiKuWi)

      004

      Fakultät für SpraLiKuWi

    • 18:45 20:00
      Gruppenarbeit in 4 Gruppen Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft

      Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft

      Wiener Str. 48 01219 Dresden

      Im folgenden PDF ist ein Protokoll der Ergebnisse der 4 Arbeitsgruppen zu finden:

      • 18:45
        Gruppe 1: Schnittstelle Behörden / Beratungseinrichtungen 1h 102 (Fakultät für SpraLiKuWi)

        102

        Fakultät für SpraLiKuWi

        • Wo genau liegt jeweils die Schnittstelle, was sollen die Ehrenamtlichen, was die Einrichtungen leisten?
        • Welche Angebote sollten die Ehrenamtlichen keinesfalls doppeln (z.B. Arbeitsangebote sammeln: Jobcenter/Arbeitsagentur)
        • Wie kommuniziert man? Welche Informationen sind vertraulich?
        • Wie wirkt sich das Asylverfahren auf die Arbeitssuche aus? Gibt es etwas zu beachten?
          ...
      • 18:45
        Gruppe 2: Schnittstelle Arbeitgeber 1h 004 (Fakultät für SpraLiKuWi)

        004

        Fakultät für SpraLiKuWi

        • Wie weit sollen wir im Prozess als Paten im Bewerbungsprozess sichtbar sein?
        • Worin /wie können wir Arbeitgeber unterstützen?
        • Was ist unser Rolle nach Arbeitsaufnahme? Bei Problemen?
        • Wie lange sollten wir Ansprechpartner der Arbeitgeber bleiben?
        • Was ist hinsichtlich versicherungstechnischer Aspekte zu beachten?
        • Aufbau eines Praktikant*innennetzwerkes zur Vermittlung von Flüchtlingen in ein Praktikum
        • Welche Wege führen zu Ausbildungsplätzen?
        • Wie wirkt sich das Asylverfahren auf die Arbeitstelle aus? Umgekehrt: Welche Auswirkungen haben z.B. ein Ausbildungsplatz auf eine mögliche (jahresweise) weitere Duldung trotz Ablehnung des Asylverfahrens?
          ...·
      • 18:45
        Gruppe 3: Schnittstelle Geflüchtete 1h 103 (Fakultät für SpraLiKuWi)

        103

        Fakultät für SpraLiKuWi

        • Welche Vorteile haben welche Betreuungsmodelle: Feste persönliche Patenschaften, Ansprechpartner nach Art der Arbeit? inhaltlich/ thematisch?
        • Wie werden die Geflüchteten am besten selbstständig und wo brauchen sie trotzdem langfristige Begleitung?
        • Wo können wir sie während der Ausbildung / Berufsschule etc oder zur Vorbereitung auf Eignungstests oder Bewerbungsgespräche begleiten?
        • Welche Voraussetzungen benötigen sie für einen Ausbildungsplatz?
        • Wie ist die Betreuung/ Patenschaft am effektivsten? Regelmäßige Treffen? Treffen bei Bedarf?
        • Kulturelle Unterschiede (Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, Krankmeldungen, etc) Erfahrungen und mögliche Probleme, wie vermitteln wir das an die Geflüchteten?
        • An wen wende ich mich / was tue ich im Fall eines negativen Asyl-Bescheides?
          ...
      • 18:45
        Gruppe 4: Schnittstelle andere Netzwerke / Ehrenamtliche 1h 104 (Fakultät für SpraLiKuWi)

        104

        Fakultät für SpraLiKuWi

        • Was sind die häufigsten Hürden in der Arbeitssuche und wie helfen wir sie zu meistern?
        • Welche Betreuungsarten funktionieren, welche nicht? Wovon hängt das ab?
        • Wie tauschen wir untereinander Erfahrungen aus? Vernetzungstreffen wie diese? Regelmäßige einzelne Gäste bei Stammtischen? Gemeinsames Doku-Wiki aller? Übergreifende Mailingliste aller oder je eine*r pro AG?
        • Wie organisieren wir Arbeits-/Ausbildungspatenschaften Dresden-weit? Können wir das überhaupt tun? Aufgabe des Ehrenamtskoordinators? Oder lieber lokal alles nach Bedarf wachsen lassen?
        • ...
    • 20:00 21:00
      Plenum 004 (Fakultät für SpraLiKuWi)

      004

      Fakultät für SpraLiKuWi

      Reflektion der Gruppenarbeit

    • 21:00 21:30
      Informelle Vernetzungsgesprächee Wiener Str. 48. Raum 004

      Wiener Str. 48. Raum 004

      Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

      Wiener Straße 48 01219 Dresden